Leseprobe


OWNER OF A LONELY HEART – Chris Squire (Yes)
Auszug aus the story behind… vol.2 + Podcast
SHOW MUST GO ON
Queen
MAMBO NO. 5
Lou Bega

Chris Squire (Yes) OWNER OF A LONELY HEART

Zum abspielen den Podcast starten.

the story behind… – Yes

 

„Ich denke Owner Of A Lonely Heart ist eine wichtige Momentaufnahme und großer Bestandteil der Karriere von Yes. Damals hatte die Band gerade ihre musikalische Richtung geändert. Doch auch bei diesem eher kommerziellen Song blieb ihr typischer Sound deutlich erkennbar, vor allem was Rhythmus und Riff angehen. Damals spielte Trevor Rabin die Gitarre und Tony Kaye die Keyboards. Yes war und ist eine Band, die ständig Veränderungen unterliegt. Owner Of A Lonely Heart ist und bleibt dennoch absolut Yes.“ So lautet die Meinung von Geoff Downes über den größten Yes-Hit.

Seit vielen Jahren ist der Brite schon Keyboarder der Rocklegende. Er war es schon zu Beginn der achtziger Jahre, stieg dann aber kurzzeitig aus, um die Gruppe Asia zu gründen. Mit Heat Of The Moment legten sie einen weiteren Pop-Meilenstein hin. Darüber hinaus war Downes auch einmal ein echter Popstar gewesen.

Mit dem Duo Buggles landete er 1980 den Riesenhit Video Killed The Radio Star. Sein dama­liger Partner hieß Trevor Horn. Dieser sollte dann später Owner Of A Lonely Heart mitschreiben und es letztendlich sogar produzieren. Hier schließt sich also der Kreis.

Das Motto der Art-Rock-Legende Yes hieß Anfang der achtziger Jahre: Auf zu neuen Ufern und etwas anderes und Positives entdecken. Zu diesem Zeitpunkt war die Band bereits seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich im Geschäft. Doch offenbar wollten sie es noch einmal so richtig wissen und starteten erneut durch.

Mit Alben, wie Fragile oder auch Close To The Edge hatten Yes das Genre des Art- oder Progressive-Rock entscheidend mitgeprägt; dann war es an der Zeit, neue Wege zu gehen. Das Ergebnis hieß 90125. Es war ihr elftes Studioalbum, benannt nach seiner Katalog-Nummer bei der Plattenfirma. Darauf zu hören: Owner Of A Lonely Heart. In den USA schaffte es der Song auf Platz Eins.

Chris Squire, der inzwischen verstorbene Gründer, Boss und Bassist von Yes, erzählt, wie es zu diesem Song mit dem ungemein prägnanten Riff kam.

Chris Squire in Kürze

Geboren am 4. März 1948 in Kingsbury, London (UK), gestorben am 25. Juni 2015 in Phoenix, Arizona (USA).

Bürgerlicher Name: Christopher Russell Edward Squire Squires Karriere begann als Kind im heimatlichen Kirchenchor. Seine ersten Pfund verdiente er sich ab 1965 im Musik-laden Boosey & Hawkes LTD im Londoner West End. Nach verschiedenen Bands gründete der Bassist 1968 die Gruppe Yes, die zur Progressive-Rock-Legende aufstieg. In all den Jahren blieb Squire der einzige Yes-Musiker, der auf sämtlichen Alben zu hören war, zuletzt dem 2014 erschienenen Heaven & Earth. Zudem hatte Squire einige interessante Nebenjobs wie das Projekt Squackett mit Ex-Genesis-Gitarrist Steve Hackett. 2015 starb der Vater von fünf Kindern an Leukämie.

 

the story behind… – Owner Of A Lonely Heart

 

Denkt Geoffrey Downes zurück an Owner Of A Lonely Heart, kommt ihm sofort eine spezielle Buchstabenkombination über die Lippen: „A-O-R“. Damit gemeint ist adult orientated rock oder auf Deutsch: Rock für Erwachsene.

Im Falle von Yes klingt diese Bezeichnung allerdings etwas speziell, denn für den Yes-Keyboarder steht Owner Of A Lonely Heart eher für die kommerziellere Seite der Band. In der Tat war dieser Song der mit Abstand erfolgreichste, aber auch meist diskutierte Titel der Band. Bis zu seinem Erscheinen genossen Yes eher einen exzellenten Ruf für ihre komplizierten und vertrackten Kompositionen.

Geschrieben hatte Owner Of A Lonely Heart der Yes-Gitarrist Trevor Rabin. In dessen erster Fassung klang der Song noch nach einem groovigen Hardrock-Titel mit Glam-Einschlag. Chris Squire, Yes-Gründer, Bassist und bis zu seinem Tod 2015 einziges ständiges Mitglied von Yes, erinnerte sich genau, als Rabin, ein gebürtiger Südafrikaner, Anfang der 1980er Jahre Yes-Gitarrist Steve Howe ersetzte: „Trevor war weniger der filigrane Saiten-Virtuose wie Steve, sondern eher ein straighter Rock‘n‘Roll-Gitarrist.“ Sein Song über gebrochene Herzen, Einsamkeit und die weitreichenden Folgen, hatte es vor allem Produzent Trevor Horn angetan. „Er wollte ihn unbedingt für das damals anstehende Album 90125 haben, denn er war sicher, Owner Of A Lonely Heart würde ein Riesenhit werden“, so Chris Squire.

Die Band sah das zu der Zeit ein wenig anders und zögerte. Horn, der zuvor selbst ein Jahr lang Frontmann von Yes gewesen war, musste also echte Überzeugungsarbeit leisten – und zog sämtliche Register. Als ehemaliger Sänger konnte er mit seinen Kollegen natürlich anders als ein gewöhnlicher Produzent umgehen. So ging er eines Tages buchstäblich auf die Knie und rutsche auf dem Boden herum, wie er erzählt. Dabei bettelte er: „Bitte, bitte, wir brauchen unbedingt eine Single. Versucht es doch wenigstens mal mit diesem Lied“, erinnert er sich. Squire stimmte dann wohl als erster zu. „Wir schrieben den Song ein wenig um und fügten allerlei Effekte hinzu. Das nahm Monate in Anspruch.“

Owner Of A Lonely Heart ließ den komplizierten Sound, mit dem Yes in den siebziger Jahren bekannt geworden waren, urplötzlich in einem komplett anderen Licht erscheinen und das aus gutem Grund, so Squire: „Wir hatten nämlich damals beschlossen, uns als Song orientierte Rockband zu präsentieren. Daher mussten wir auch so klingen.“ Mit Erfolg.

„Ja, Owner Of A Lonely Heart passte einfach in die Zeit“, meinte Chris Squire rückblickend. „Es war ein großer Song für die Gruppe, eine Nummer Eins in den USA und ein riesen Dance-Hit obendrein.“ Bei diesen Worten muss er lachen und fügt hinzu: „Das war für Yes wirklich sehr neu und außerordentlich aufregend.“

Wie empfand er das Lied später? War dieser Megahit für ihn eher Fluch oder Segen? Auf die Frage antwort er diplomatisch und fast ein wenig verlegen: „Veränderungen bedeuten letztendlich immer beides.“

Unterm Strich blieb Owner Of A Lonely Heart aber Zeit seines Lebens dann wohl doch eher ein Segen für Chris Squire. Gleiches gilt für die unzähligen Fans.

Move yourself
You always live your life
Never thinking of the future
Prove yourself
You are the move you make
Take your chances win or loser

Owner of a lonely heart
Owner of a lonely heart
(Much better than a)
Owner of a broken heart
Owner of a lonely heart

Den vollständigen Songtext zu diesem und zu allen weiteren Songs gibt es im Buch.